über mich

Ironman Gernamy 2010

Mein Name ist Jörg Elm, ich bin Modelljahr 1968 und seit Oktober 2020 wohnhaft in Wackersdorf in der schönen Oberpfalz/Bayern.

Als Junge habe ich wie fast alle Fußball gespielt. Quasi mit dem Start des Berufslebens blieb der Sport lange Jahre bis zu einem ersten langjährigen Aufenthalt in Bayern auf der Strecke. Hier habe ich zunächst wieder mit dem Fußballspielen in der lokalen AH begonnen, was mir aber auf Dauer zu hart war. Wer schon mal als 30-jähriger in einer AH-Mannschaft gespielt hat, kann ein Lied davon singen. Die Älteren versuchen mit zunehmend härteren Mitteln an den Ball zu kommen, was dann doch zu einigen Blessuren geführt hatte.

Also versuchte ich es mit regelmäßigen Besuchen im Fitnessstudio und kam auf den Geschmack, was das Spinning angeht. Für den Winter ganz ok, aber für den Sommer eher ungeeignet; also kaufte ich mir ein Rennrad.

Die Zeit bis zu meinem ersten 100er hat gar nicht so lange gedauert. Ungeachtet meiner "Nichtschwimmerischen" Fähigkeiten habe ich mich für 2009 zum Ironman Germany in Frankfurt angemeldet. Der Winter 2008/2009 war geprägt von mehr oder weniger erfolgreichen Kraulkursen.

Der Start und das Ende des IM Germany 2009 lagen dann dementsprechend auch sehr nach beieinander. Nach sage und schreibe 3:48 min habe ich die Stopptaste meiner Hightech-Uhr gedrückt und mich dank einer eingeatmeten Alge in ein Begleitboot gehievt und das Rennen beendet.

In den beiden Folgejahren hat es dann zumindest mit dem Finish bei einigen längeren Triathlons gereicht, u.a. Challenge Kraichgau (MD) , 2xICAN Mallorca (MD), 2x IM Germany (LD), TriStar Worms, IM 70.3 Zell am See sowie 2x den Frankfurt und 1x den Berlin-Marathon.

Zwischenzeitlich habe ich mich dazu entschlossen, meine Erfahrungen an die kommenden Generationen weiterzugeben und habe die Triathlon-C-Lizenz beim Hessischen Triathlonverband absolviert. Nach 2 Jahren Wartezeit dann auch die DTU-B-Lizenz Langdistanz Leistungssport.

Dazwischen absolvierte ich mehrere Ausbildungen zum Faszientraining bei der Firma BLACKROLL und der Goethe-Uni Frankfurt.

Seit einigen Jahren verbringe ich jeweils mehrere Wochen als Schwimm- und Triathlontrainer bei den Camps von allwetterkind Holger Lüning im T3 auf Teneriffa. Seit 5 Jahren auch als Referent bei der jährlich dort stattfindenden sportmedizinischen Fortbildung zum Thema Faszientraining.

Die Corona-Pandemie hat auch meine Tätigkeiten als Triathlon- und Faszientrainer für mehr als ein Jahr komplett stillgelegt. Im Sommer 2021 hoffe ich nun, dass ich hier in Wackersdorf/Schwandorf neue Tätigkeitsfelder entdecken kann.

Seit 2019 studiere ich berufsbegleitend "Sportwissenschaft" an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und hoffe, im Sommer 2022 meine Bachelor-Arbeit abschließen zu können.