Drucken

Faszientraining auf Reisen

Faszientraining auf Reisen

Faszientraining auf Reisen

Auf meinen vielen Geschäftsreisen habe ich immer eine BLACKROLL mini und einen BLACKROLL ball (die es übrigens beide in vielen verschiedenen Farben gibt) im Gepäck, um während des Fluges meinen sitzgeplagten Rücken genüsslich zu massieren. Beim morgendlichen Hinflug nehme ich mir reichlich Zeit für die Plantarfaszie (Fußsohle), da hier der Ursprung vieler Probleme liegt. Ist die relativ dicke Plantarfaszie verklebt, zieht sich der Zug, den dies auslöst unter Umständen bis in den Nacken. Beim abendlichen Rückflug möchte ich meinen Mitreisenden nicht zumuten, dass ich meine Schuhe ausziehe (auch wenn ich die wärmenden "Flugsocken" anziehe ;-)), sodass ich diese Zeit mit dem kleinen Ball verbringe. Diesen klemme ich dann zwischen Sitz und Rücken und massiere meine Triggerpunkte oder auch die Verbindung zwischen Brustmuskel und Schlüsselbein. Mit dem kleinen Ball kann man schön zwischen den Fingern spielen und tut so etwas für die feinen Sensoren in der Handinnenfläche und schult gleichzeitig die Selbstwahrnehmung.

An die fragenden Blicke habe ich mich schon gewöhnt.